... ist Linda Schneider aus Zell am See

Vorweg sei an dieser Stelle erwähnt: Es war keine leichte Aufgabe, aus den hunderten zauberhaften Einsendungen, die wir für unseren Weihnachtscover-Fotowettbewerb erhalten haben, einen Gewinner zu ermitteln.

Alle Jahre wieder hält der Winter Einzug im Pinzgau und während die Temperaturen weiter sinken, heizen sie uns ordentlich ein: köstlich würzige Heißgetränke. MAVIDA-Barchef Manuel Bertsch schenkt für den „platzhirsch“ und seine Leser heiß ein: von Punsch bis Winter Mule!

Ein eher ungewöhnliches „Haustier“ hat Frieda Voglreiter aus Fusch. Neben 25 Hühnern unterschiedlichster Rassen, vier Laufenten, vier Pferden und Ponys, Katze Koschka und den beiden Rauhaardackeln Grizzly und Fernando lebt seit vergangenem Frühjahr auch ein Rehlein auf dem Hof.

...Anleitung zum Selbermachen!
Vielleicht gehören Sie zu den Glücklichen, die seit Wochen alle 
Weihnachtsgeschenke beisammen haben.

Johanna Schönthaler verzaubert in diesem Jahr als Christkind am Salzburger Christkindlmarkt kleine und große Besucher. Die Saalfeldnerin setzte sich in einem Casting gegen ihre Mitbewerberinnen durch.

Eine Krippe ist mehr als die Darstellung der Heiligen Familie. Für begeisterte Krippenbauer ist sie eine Bühne, die zum Betrachten und Innehalten einlädt. In Uttendorf werden seit 25 Jahren Krippen gebaut. Das feiert der örtliche Krippenbauverein mit einer Jubiläumsausstellung.

Der „platzhirsch“ bat bekannte Pinzgauer, uns ihr Wort des Jahres zu nennen. Ein Begriff, der für das steht, was ihnen 2017 wichtig war bzw. ihr Jahr kennzeichnete. Das Ergebnis: viele schöne Wörter!

Bernhard hat genug vom Single-Dasein. Er ist auf der Suche nach der Einen, die mit ihm den gemeinsamen Weg bestreiten will. Treuherzig, offen und ehrlich soll sie sein, die Frau fürs Leben.